Edelweiß AB 2018 - DIE BEKANNTE TRADITIONSHÜTTE BESCHREITET NEUE WEGE Edelweiß

Die Geschichte der Stablalpe
Platzhalter

Die Hütte wurde laut Einkerbung der Jahrzahl über dem Eingang im Jahr 1866 errichtet.

Die eine Hälfte diente jeweils als Stall, auf der anderen Seite wurde das Bergheu untergebracht, ein kleiner Teil diente als Wohn- und Kochstätte. Bis in die 50er Jahre waren die Elmer Bauern gezwungen, auch die obersten Bergmähder zu nutzen, um genügend Futter für ihre Tiere zu bekommen. In diese Zeit hinein, fällt aber auch der Beginn des Tourismus in Elmen, ja sogar im ganzen Lechtal. Mein Großvater Roman Singer, damals Wirt des Gasthofes Kaiserkrone in Elmen, bewirtschaftete neben dem Gasthaus auch eine Landwirtschaft in Elmen. Als Bauer musste auch er Bergheu machen. Als guter und weit vorausblickender Geschäftsmann, hat er bald erkannt, dass die Stablalpe neben seiner landwirtschaftlichen Bedeutung ein ideales Wanderziel für die damals schon ziemlich zahlreichen Gäste sein musste. Bald war der Plan geboren, aus der Heuhütte eine Jausenstation zu machen. Im Jahr 1056 begann der Umbau. Im Sommer 1957 konnte die Hütte das erste Mal als Gastbetrieb geführt werden.

Bild von der Stablalpe Ankuft auf der Stablalpe

(Bilder: Historische Bilder der Stablalpe)

Ab 1964 wurde die Jausenstation von meinen Eltern Bader Irma und Theo geführt.

Von 1957 bis 1971 wurde die Hütte in der alten Form bewirtschaftet. Als im Jahr 1962 der Weg zur Alpe von der Gemeinde Elmen gebaut wurde, nahm der Besucherstrom auf der Stablalpe schlagartig zu. Bald war die alte Hütte zu klein geworden. Besonders bei Gewittern mussten die Leute teilweise sogar im Vorbau der Jägerhütte sitzen. Die Suppe wurde ihnen durch den Regen oft verwässert. Auch die sanitären Anlagen ließen sehr zu wünschen übrig. Bereits Mitte September 1971 begannen die Vorarbeiten. Es musste oft und viel gesprengt werden. Durch die ausnahmsweise gute und trockene Witterung im Herbst 1971 konnte schließlich der gesamte Rohbau fertiggestellt werden. Ab der Saison 1972 konnten wir die Gäste in der umgebauten Hütte begrüßen.

Geschichtliches_Umbau_01 Geschichtliches_Umbau_02

(Bilder: Umbau der Stablalpe)

Gemeinsam mit meiner Mutter und meinem Vater führten wir nun die Hütte bis 1999. Ab dem Jahr 2000 habe ich (Christoph Bader) die Hütte übernommen. Nach vielen Jahren der Bewirtschaftung möchte ich nun die Alpe in einem neuen Stil weiterführen.

Bild von der Stablalpe Ankuft auf der Stablalpe

(Bilder: Mein Vater Theo Bader)

Ab 2018 beschreiten wir nun einen neuen Weg. Individuelle Termingestaltung, Spezialisierung auf regionale Küche unter persönliche öffnungsgestaltung für meine Gäste und Freunde.

Sie kommen als Gast und gehen als Freund!

Schatteneffekt Platzhalter
 
Lage
Anreise

 
Wetter

 
Impressum

 
Kontakt

Platzhalter
  Valid HTML 4.01 Transitional